Schulungen aller Mitarbeiter

• Nachbelehrung nach §§42,43 Infektionsschutzgesetz
• Händedesinfektion
• Personalhygiene wie Schmuck, Kleidung…
• Infektionskrankheiten wie MRSA, MRGN, Clostridien, NORO, Läuse, Krätze…
• Umgang mit Schutzkleidung

Wie könnte eine Zusammenarbeit aussehen?

Begehungen
• Stationen
• Wäscherei
• Küche und Wohnküchen
• Infektiöse Bewohnerzimmer
Hygienebefragungen „Einzelgespräche“
• Mitarbeiter Pflege
• Mitarbeiter Küche
• Mitarbeiter Betreuung
• Mitarbeiter Reinigung
Maßnahmen bei einem Ausbruch
• Ablaufplan
• Meldebogen
Mikrobiologische Untersuchungen
• Waschmaschinen
• Geschirrspülmaschinen
• Fäkalspülautomaten
• Abklatschtest Oberflächen/ Hände

Kontrolle/ Überarbeitung Hygienekonzept
• In Zusammenarbeit mit der PDL
Kontrolle der Hygienepläne
• Auf Abstimmung mit den verwendeten Produkten prüfen
Zimmerbegehungen mit der Hauswirtschaftsleitung
• Probleme schnell erkennen und besprechen, da Sauberkeit in Senioreneinrichtungen wichtig und notwendig ist, um eine Verschleppung von Infektionskrankheiten zu vermeiden.
Hygienesitzungen (Hygiene QZ, Hygienekommission)
• Regelmäßige Hygiene QZ Sitzungen, um Unstimmigkeiten zu besprechen, neue Ablaufpläne zu erstellen
• Hygienekommissionen mit den Leitungspersonal 2 x jährlich durchführen um Anweisungen oder Abläufe zu planen und umzusetzen